Freitag, 9. August 2013

Eine kleine Tischdecke aus Resten

Die Stoffe von der Kulturtasche vor einigen Tagen gefielen mir so gut, dass ich die Reste dringend
verwursten musste *g*

Zuerst habe ich die Reste in 7,5cm breite Streifen geschnitten und dann aneinander genäht.



Wie immer: Chaos binnen kürzester Zeit *hihi*


Dann habe ich das zusammengesetzte Stück quer zerschnitten - wieder 7,5cm breit.
Diese Streifen habe ich nun jeweils um eins versetzt und wieder alles zusammengenäht.


Von Hinten (der Beweiß, dass ich trotz Hitze gebügelt habe)



und von Vorne


danach mit einem Kontraststoff umfasst und mit Bügelfließ verstärkt


Nun wird abgesteppt. Dafür stecke ich die Stofflagen zusammen, damit nichts verrutscht.



Das Schrägband lässt sich super nach der Änleitu


Das Einfassen mit Zick-Zack-Stich ist eigentlich die ganz einfache Variante, gefällt mir aber bei schlichtem Schrägband viel besser als ein Gradstich.
 

 Fertig :-)



Und jetzt noch fix das Chaos beseitigen



Mal schauen, wie lange es hält ;-)

Nicht vergessen: bis zum 17. gibt es was zu gewinnen
klick


Kommentare:

  1. Wie schön Du nähen kannst! Ich möchte das auch können (muß also endlich mal anfangen mit Üben!!!!)
    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  2. So schöner Stoff und du hast was tolles aus den Resten gezaubert. Respekt!
    LG heike

    AntwortenLöschen